"\r\n

Drücken Sie Enter, um das Ergebnis zu sehen oder Esc um abzubrechen.

Paul Heyman im Interview: Über die Brand-Extension, Brock Lesnar und WWE 2K17

Wenn man mit einer Wrestling-Legende wie Paul Heyman spricht, muss man seine Worte weise wählen. Denn der Anwalt von Brock Lesnar und ehemalige Gründer von Extreme Championship Wrestling überrollt einen ansonsten gnadenlos mit seinen Worttiraden. Doch vergangene Woche war er zunächst relativ wortkarg. Denn die organisierte Telefonkonferenz mit internationalen Journalisten fand früh morgens statt und Heyman ist laut eigener Aussage kein Morgenmensch.

Das hält ihn aber nicht davon ab, seinen Klienten in den höchsten Tönen zu loben. Brock Lesnar ist nämlich der Cover-Star des am 16. Oktober 2016 erscheinenden „WWE 2K17“. Zum Glück fand Paul danach seine Redelaune wieder und sprach über eine Stunde über Lesnar, dessen Kampf gegen Markt Hunt, CM Punk, die Brand-Expansion und das aktuelle Roster

Paul Heyman bei Wrestlemania Axxess
Paul Heyman bei Wrestlemania Axxess
HEADLOCK: Guten Morgen, Paul. Wir haben das letzte Mal im Rahmen von Wrestlemania 32 gesprochen. Damals stand Brock Lesnar Dean Ambrose gegenüber. Bei Money in the Bank wurde Ambrose nun neuer WWE-Champion. Wie war deine Reaktion auf die jüngsten Geschehnisse?

Paul Heyman: Ich sage das gleiche, was ich damals auch gesagt habe. Ganz egal, wer Brock Lesnar im Wege steht, das Biest wird ihn besiegen.

Gegen wen würdest du Brock Lesnar gerne im Ring sehen?

Da gibt es eine ganze Menge frischer Stars, aber zuerst geht es uns natürlich um den Titel, also muss sich Dean Ambrose vorsehen. Dann gibt es natürlich noch NXT und Talente wie Finn Balor oder Samoa Joe. Auch würde ich den „aktuellen“ Brock Lesnar gerne gegen den „aktuellen“ Randy Orton sehen. Außerdem glaube ich, dass die Leute Lesnar gegen Cena noch nicht satt haben.

Wen aus dem alten ECW-Roster würdest du gerne gegen Brock Lesnar in den Ring stellen?

(lange Pause) Joey Styles. Ich würde gerne sehen, wie Brock ihm einen F5 verpasst und Joey dabei „OH MY GAAAWD“ brüllt.

Was ist deine Meinung zu Brocks Rückkehr in den Octagon?

Die Entscheidung passt zu Brock. Sie passt zu seiner Karriere und seinen Erfolgen. Der Wettbewerb treibt ihn an. Und auch wenn WWE Sports-Entertainment ist, so steht Lesnar doch im Wettbewerb mit allen anderen Superstars. Er möchte, dass die Leute nach Hause und über sein Match sprechen. Die Sekunde, in der Brock seinen Rücktritt vom MMA bekannt gegeben hat, hat er es bereut. Zum ersten Mal in seiner Karriere ist er nun absolut gesund und konnte sich noch nicht im Octagon beweisen. Der Wettbewerb ist in seinem Herzen und genau deshalb nimmt er diese Chance jetzt wahr, um gesund und im richtigen Alter noch einmal in den Octagon zu steigen. Er war bei seinem Rücktritt einfach noch nicht bereit dazu.

Aber könnte das Ergebnis aus dem Kampf gegen Mark Hunt nicht Brocks Teilnahme am Summer Slam negativ beeinflussen?

Selbst die kleinsten Dinge könnten das. Auf Brock Lesnars Level als Box-Office-Attraction machen nur Kleinigkeiten den Unterschied aus. Das gilt aber nicht nur für ihn, sondern auch für John Cena, Roman Reigns, Seth Rollins oder für Ronda Rousey oder Daniel Cormier. Die Frage ist doch, für was dieser Kampf gut sein könnte? Er macht Brock Lesnar zu einem noch größeren Star und bringt alte Fans zurück und neue endgültig zu WWE. Und hoffentlich sehen die sich dann den Summer Slam an.

Finn Balor: Bald im Main Roster?
Finn Balor: Bald im Main Roster?
Brock Lesnar schreibt es sich auf die Fahne, dass er zwischen Sports-Entertainment und klassischem Wettbewerbssport wechseln und erfolgreich sein kann. Gibt es einen anderen Athleten, der dazu in der Lage wäre – sowohl vom sportlichen, als auch vom finanziellen Aspekt dahinter?

Die kurze Antwort: NEIN! Die lange: Das ist genau der Grund, weshalb 2K Games auf mich und Brock Lesnar zugekommen ist und weshalb Brock Lesnar nun auf dem Cover von „WWE 2K17“ sein wird. Ihr werdet viele Elemente im Spiel vorfinden, bei denen Brock Lesnar darauf bestand, dass sie einzigartig, anders und großartig sind. Ich hab vermutlich mehr Respekt für John Cena, als sich irgend jemand vorstellen könnte. Aber er kann nicht Wrestlemania oder Summer Slam headlinen und anschließend in den Octagon steigen. Genauso könnte Connor McGregor nicht vor einem UFC-Kampf den WWE-Schedule bestreiten. Rhonda Rousey hatte einen Auftritt bei Wrestlemania. Aber kann sie den kompletten Terminplan mitmachen, um diesen zu promoten? Nein, kann sie nicht. Und genauso könnte kein WWE Superstar einfach so in den Octagon steigen. Das kann man auch nicht erwarten. Was Brock Lesnar ausmacht, ist nicht nur Hype. Obwohl genau das meine Aufgabe hier sein sollte. Es gibt nur einen Menschen auf diesem Planeten, der zwischen den „Welten wandern“ kann und das ist Brock Lesnar.

Würde es einen Unterschied machen, wenn Connor McGregor ein Paul-Heyman-Guy wäre?

Ich hätte nichts dagegen einen Teil seiner Gage zu bekommen. Wäre es nicht toll, ihn bei Summer Slam oder Wrestlemania zu sehen? Ich würde ihn liebend gerne zum Paul-Heyman-Guy machen. Aber er kann nicht das, was Brock Lesnar kann – nämlich zwischen MMA und Sports-Entertainment zu wandeln.

Wirst du Brock Lesnar bei UFC 200 zum Octagon begleiten?

(lacht) Wieso sollte ich das denn machen? Sollte ich ihm Tipps geben, wann er einen Jab schlagen oder wann er zum Takedown ansetzen soll? Diese Spekulationen sind wirklich lustig. Ich wünschte, ich hätte einen Grund, Brock zu begleiten. Aber so lange ich keine echte Aufgabe in Brock Lesnars Ecke habe, sehe ich keinen Grund, warum ich dort sein sollte. Ich kann ihm nicht dabei helfen, Mark Hunt zu schlagen.

Wird Brock Lesnar mit seinem WWE-Theme zum Octagon kommen?

Ich habe über diese Spekulationen gelesen. Brock Lesnar und ich finden diese Artikel sehr belustigend. Es gab auch Berichte über seine Gear. Aber darum geht es doch gar nicht. Es geht darum, wer ausgeknockt oder zur Aufgabe gebracht wird.

HEADLOCK – DER PRO WRESTLING PODCAST

Headlock RSS                  Headlock itunes

Was würde passieren, wenn Brock Lesnar gegen Mark Hunt verliert?

Mein Vater war Anwalt in der Bronx und sagte einmal zu einem Richter: Wenn meine Tante Eier hätte, dann wäre sie mein Onkel. Ich spreche nicht im Konjunktiv. Ich gebe dir ein paar Fakten: Brock Lesnar ist auf dem Cover von „WWE 2K17“. Brock Lesnar steigt bei UFC 200 in den Octagon. Brock Lesnar steigt beim Summer Slam in den WWE-Ring. Was auch immer im Octagon passiert, wird natürlich die Zukunft beeinflussen, aber wir müssen erst abwarten, was passiert.

CM Punk kündigte ja kürzlich auch seinen UFC-Debut an. Was ist deine Meinung dazu? Ist es ein einmaliger Versuch für CM Punk im Octagon?

Ich habe bei seiner ersten Ankündigung zuletzt mit ihm darüber gesprochen. Damals war er Feuer und Flamme und wollte den Switch vom Sports-Entertainment zum MMA schaffen.

Der Draft steht kurz bevor: Wird Brock Lesnar bei beiden Shows sein und wirst du bei beiden Shows aktiv sein?

Das ist eine gute Frage. Brock Lesnar und ich sind kein Tag-Team und zugleich bin ich kein Aktiver. Ich könnte keine 30 Sekunden mit der aktuellen Generation von WWE Superstars mithalten. Ich bin Brock Lesnars Anwalt und als solcher arbeite ich exklusiv für das Biest. Wo auch immer Brock Lesnar hingeht, werde auch ich hingehen.

Du hast seiner Zeit selbst SmackDown betreut und hast u.a. die SmackDown-Six hervorgebracht. Welche WWE-Top-Stars könnten SmackDown nun zum Erfolg führen?

SmackDown wird um die besten Athleten von World Wrestling Entertainment aufgebaut, soviel steht schon mal fest! Vince McMahon will zwei gleichwertige Shows haben. Deshalb werden mit Sicherheit auch die ganz schweren Geschütze aufgefahren. Der Faktor, den viele nicht bedenken, ist NXT: Der Draft eröffnet neue Gelegenheiten für den Aufstieg neuer Talente. Wir haben beim Debut von The Shield damals gesehen, was entstehen kann, wenn man das Momentum optimal ausnutzt. Der 19. Juli 2016 wird eine riesige Gelegenheit für viele Superstars sein, um aufzusteigen und um langfristig das Gesicht von SmackDown, von RAW oder von WWE zu werden. Ich liebe das „New Era“-Konzept. Für mich aber beginnt die „New Era“ am 19. Juli 2016.

Welche NXT-Stars siehst du derzeit ganz oben?

Finn Balor ist soweit. Und Samoa Joe auch. Aber wenn man sich das NXT-Roster anschaut, dann merkt man erst, wie gut WWE das Roster für den Draft vorbereitet hat. Wenn man über den Draft hinaus schaut, wird man feststellen, wie stark das Roster tatsächlich ist. NXT wird vielleicht seine Top-Leute beim Draft oder wenig später verlieren. Trotzdem muss man keine Sorgen um NXT haben, denn ein solcher „Verlust“ bringt nur neue Athleten nach oben. Es geht also bei diesem Draft nicht nur um Raw oder SmackDown, sondern auch um NXT. Es wird sich verändern und wahrscheinlich sogar zum Besseren. Schließlich können neue Stars im Main Event mitmischen.

Werden wir Paul Heyman nochmal als General Manager sehen?

Oh Gott, ich hoffe doch nicht! Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich sehr zufrieden mit meiner aktuellen Rolle als Anwalt von Brock Lesnar bin. Auch wenn ich natürlich gestehen muss, dass ich als General Manager damals eine Menge Spaß hatte.

Kürzlich wurde das WWE Cruiserweight Classic Tournament aufgezeichnet. Du hast damals Cruiserweights bei ECW ins Spiel gebracht, um mehr Abwechslung in die Shows einzubauen. Wie siehst du die Entwicklung des Cruiserweight Wrestlings im Vergleich zu damals?

Die Entwicklung ist enorm und sie ist absolut notwendig. ECW ist inzwischen fast 20 Jahre her. Hätte sich seitdem nichts geändert, wäre Cruiserweight Wrestling vermutlich ausgestorben. Zum Glück hat sich Sports-Entertainment ebenfalls weiterentwickelt. WWE war lange Zeit verschrien als „Big-Men-Territory“ und hat nun erkannt, dass es offensichtlich eine riesige Anhängerschaft dieses Stils gibt. Nicht umsonst produziert man nun eine komplette Serie.

Roman Reigns verstieß gegen die Wellness Policy und wurde gesperrt.
Roman Reigns verstieß gegen die Wellness Policy und wurde gesperrt.
Du hast eine sehr hohe Meinung von Roman Reigns. Was würdest du ihm in seiner aktuellen Situation raten?

Ich glaube, er hat es genau richtig gemacht. Er hat Verantwortung für seine Taten übernommen und wird diesen Fehler nie wieder machen. Genauso erziehe ich meine eigenen Kinder. Jeder Mensch darf Fehler machen, sollte aber aus ihnen lernen und sie nicht wiederholen.

Goldberg wurde für „WWE 2K17“ bereits angekündigt. Wäre es nicht Zeit für ein Rematch für deren Aufeinandertreffen bei Wrestlemania 20?

Ich glaube, es gibt keinen Grund für Lesnar ein solches Rematch zu fordern. Spulen wir nämlich ins Jahr 2016 vor, dann ist es nicht Goldberg, der auf dem Cover von „WWE 2K17“ ist, sondern Brock Lesnar. In diesem Spiel ist Goldberg aufgetaucht und fordert Brock heraus. Natürlich freue ich mich darauf, virtuell Matches zwischen Brock und John Cena, Warrior oder Goldberg zu sehen. Das könnte ich mir jeden Tag anschauen. Aber ich glaube, Goldberg wird in diesem Spiel keine Chance gegen Lesnar haben.

Werden wir jemals „Rock vs Brock II“ geben?

Das hängt ganz von Dwayne Johnson ab. Brock Lesnar geht niemandem aus dem Weg. Nicht einem Bad Ass wie Mark Hunt und niemanden im WWE-Roster. Wenn also Dwayne Johnson ein Stück von Lesnar haben will, muss er nur danach fragen.

Sollte es einen „Paul-Heyman-Guy“-Modus im Spiel geben?

Ohne etwas vorweg nehmen zu wollen. Aber genau über solche Mechanismen habe ich mit den Entwicklern und mit Spielern gesprochen und habe Sprachaufnahmen für das Spiel aufgenommen. Natürlich sollte es so etwas geben.

Sollte es nicht vielleicht irgendwann ein „Paul-Heyman-Girl“ geben?

Der einzige Weg ein Paul-Heyman-Girl zu werden, ist in „WWE 2K17“. Paul Heyman arbeitet exklusiv für Brock Lesnar und das Biest wäre nicht besonders glücklich darüber, wenn ich noch einen zweiten Klienten hätte. Es sei denn, es ist in einem Videospiel.

Wird es einen „Brock Lesnar“-Showcase-Modus in „WWE 2K17“ geben?

Ich weiß nicht, gibt es den? (Stille) Bin ich alleine in diesem Raum? Es ist früh am morgen. Bringt mir gefälligst einen Kaffee. Und an 2K Games: Besorgt uns diese Information, ansonsten stehen wir alle verdammt blöd da.

Noch mehr HEADLOCK

Kommentare

1 Kommentar

HEADLOCK #17: Brock Lesnar. UFC und WWE – Keine gute Idee? | HEADLOCK

[…] Wird Lesnar gar verheizt? HEADLOCK wirft einen Blick auf die turbulente Karriere dieses Superathleten und spekuliert, wo es in Zukunft mit dem einstigen WWE-, UFC- und NCAA-Champion hin geht. Kleiner Lesetipp: Schaut auch bei unserem Interview mit ECW-Legende Paul Heyman rein! […]


Hinterlassen Sie ein Kommentar

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis