Der große Rückblick auf WWE Wrestlemania 35: Starker Event trotz des faden Aufbaus oder eine achtstündige Enttäuschung?

Endlich Wrestlemania! Über 80.000 Fans pilgerten in das Metlife Stadium in East Rutherford, New Jersey und wohnten dem größten Wrestling-Event des Jahres bei. Bereits im Vorfeld kündigte WWE an, dass das Match zwischen RAW-Champion Ronda Rousey, SmackDown-Champion Charlotte Flair und Rumble-Siegerin Becky Lynch die Veranstaltung abschließen würde. Erstmals stehen damit die Frauen im Main Event.

download-kleiner-kopie

Doch hielt der “Winner take all”-Kampf alles, was er im Vorfeld versprach? Wie unterhaltsam war WWE Wrestlemania 35 über den Verlauf seiner fast acht Stunden (inklusive Kick-Off-Show)? Headlock-Host Olaf Bleich, YouTuber Kai und Christian Dörre, Redakteur bei PC Games / Computec, besprechen WWE Wrestlemania 35 und verraten, ob sich das Anschauen lohnt oder ob ihr euch doch lieber einige Rosinen aus der Wrestlemania-Card heraus picken solltet.

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

Kurzum: Wie gut war WWE Wrestlemania 35? Das und noch viel mehr erfahrt ihr in dieser Ausgabe von Headlock – Der Pro Wrestling Podcast.

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQ. Oder besucht unseren brandneuen Shop bei SL Wrestling und kleidet euch mit Shirts, Hoodies oder Zipper im Headlock-Style ein.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here