Der große Rückblick auf WWE Money in the Bank 2019: Wie gut war der Event und wieso sind so viele Fans trotzdem enttäuscht? Im Review-Podcast gibt’s die Analyse der aktuellen Geschehnisse bei WWE!

Die Kommentatorenfloskel “Am Ende kackt die Ende” fasst WWE Money in the Bank 2019 zusammen. Eine fragwürdige Entscheidung zum Abschluss der Veranstaltung sorgt im Nachhinein für hitzige Diskussionen zwischen Fans und sogar für spöttische Kommentare einiger Wrestler. In dieser Ausgabe von Headlock – Der Pro Wrestling Podcast gibt es den Rückblick auf WWE Money in the Bank 2019.

download-kleiner-kopie

Headlock-Host Olaf Bleich und Ex-YouTuber Kai sortieren die Geschehnisse für euch ein und lassen Money in the Bank noch einmal Revue passieren. Inwiefern hat womöglich das Serienfinale von Game of Thrones die Veranstaltung beeinflusst? Wieso sorgte ein Werbespot zu WWE Super Show-Down für Ärger? Und wie gut oder schlecht war WWE Money in the Bank 2019 eigentlich in seiner Gesamtheit? Olaf und Kai gehen die komplette Card durch und analysieren den Event.

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

Zum Abschluss des Podcasts beantworten die beiden noch einige Fragen und gehen auf den neuen Titel ein, der in dieser Woche bei WWE RAW präsentiert wurde.

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQ. Oder besucht unseren brandneuen Shop bei SL Wrestling und kleidet euch mit Shirts, Hoodies oder Zipper im Headlock-Style ein.