Der große Podcast-Rückblick auf WWE TLC 2019: WWE schließt das Jahrzehnt mit einem gewaltigen Knall ab – jedoch nicht auf die gute Art. Wie viel Licht und Schatten es letztlich bei WWE TLC 2019 gab, erfahrt ihr im Review-Podcast.

Tables, Ladders and Chairs – Diese Worte garantieren spektakuläre Wrestling-Action und eigentlich scheint es nur passend, dass ausgerechnet WWE TLC 2019 das Wrestling-Jahrzehnt für den Marktführer abschließt. Und natürlich stehen die großen Gimmick-Matches im Vordergrund: Roman Reigns und King Corbin treffen in einem TLC-Match aufeinander, The New Day vertedigt die SmackDown Tag-Team-Belts in einem Leiter-Match und die Love-Story geht in Form eines Tables-Matches zwischen Rusev und Bobby Lashley weiter. Und trotzdem bekommt dieser Event eher das Prädikat “Bunte Tüte mit einigen alten, gammeligen Bonbons”.

Headlock-Host Olaf Bleich und Ex-YouTuber Kai nehmen sich die Veranstaltung zur Brust: Wie sehen sie die Geschehnisse im Main Event zwischen den Kabuki Warriors und Charlotte Flair und Becky Lynch? Hätten die Offiziellen diesen Kampf abbrechen müssen? Was meinen die beiden zur Charakterentwicklung eines Bray Wyatt? Und wieso fühlte sich der gesamte Kampfabend eher wie ein Network-Special an? Die Antwort gibt’s im aktuellen Review-Podcast zu WWE TLC 2019.

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

Zum Ende des Podcasts beantworten sie dann wieder eure Fragen – etwa zu einem wirklich letzten Wrestlemania-Match des Undertakers, dem WWE-Jahr 2004 und dem schlechtesten Match im WWE Network.

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQ. Oder besucht unseren brandneuen Shop bei SL Wrestling und kleidet euch mit Shirts, Hoodies oder Zipper im Headlock-Style ein.