Der große Podcast-Rückblick auf WWE Super-Showdown: Der Weg zu WWE Wrestlemania 36 führt durch Saudi-Arabien. Welche Überraschungen hält der Trip bereit und ist der Fan-Unmut nach WWE Super-Showdown gerechtfertigt?

Bevor WWE mit Vollgas in Richtung Wrestlemania rast, stehen mit WWE Super Showdown und WWE Elimination Chamber noch zwei Zwischenstopps an. Den Anfang macht Super Showdown: Und wie bei allen bisherigen Shows in Saudi-Arabien wartete auch diese Veranstaltung mit großen Namen und Legenden auf. Kein Wunder also, dass das Match zwischen “The Fiend” Bray Wyatt und Goldberg den Kampfabend im saudi-arabischen Riad abschloss.

Headlock-Host Olaf Bleich und Rabauke Kai nehmen WWE Super-Showdown für euch auseinander: was stimmte nicht am Main Event? Wie gut kam Ricochet in seinem Titelkampf gegen Brock Lesnar weg? Und wie überzeugend war WWE Super-Showdown als Gesamtkonstrukt oder folgte es der langen Tradition eher mäßiger Veranstaltungen in Saudi-Arabien? Dieser Podcast bringt Olaf und Kai an die Grenzen der Neutralität. Freut euch auf reichlich Emotionen und viel Wrestling-Liebe.

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQ. Oder besucht unseren brandneuen Shop bei SL Wrestling und kleidet euch mit Shirts, Hoodies oder Zipper im Headlock-Style ein.

1 KOMMENTAR

  1. Das mit Goldberg und Bray Wyatt muss man erstmal verdauen. Aber jetzt mit WWE aufhören werde ich auch nicht. Es gibt ja noch andere Stars und Fehden wie meine Favouriten Shayna Baszler und Bayley. Und ich bin auch gespannt, wie die NXTler sich schlagen werden. Allerdings braucht wirklich man keine Part Timer mehr. Schon gar nicht den! Hoffe, Reigns haut den massiv weg!

Comments are closed.