Der große Podcast-Rückblick auf die zweite Nacht von WWE Wrestlemania 36: Die merkwürdigste Wrestlemania aller Zeiten geht in die zweite Runde. Folgt die Veranstaltung dem guten Trend des ersten Abends?

WWE Wrestlemania 36 ist zu groß für eine Nacht und deshalb gibt’s 2020 nicht eine, sondern gleich zwei Veranstaltung. Und auch wenn der erste Abend sicher nicht perfekt war, so überraschte der Event die meisten doch positiv: das ungewöhnliche Boneyard-Match zwischen dem Undertaker und AJ Styles heimste gute Kritiken ein und auch andere Kämpfe wie etwa das Leiter-Match um die SmackDown Tag-Team-Titles überzeugte. Aber gelingt WWE dieses Kunststück ein zweites Mal?

Die Chancen standen im Vorfeld gar nicht schlecht, schließlich blieben auch für den zweiten Abend noch einige Hochkaräter übrig: allen voran natürlich das Last Man Standing Match zwischen Rückkehrer Edge und Randy Orton, der Kampf um die WWE Universal Championship zwischen Brock Lesnar und Drew McIntyre oder auch das Firefly Fun House Match zwischen “The Fiend” Bray Wyatt und John Cena.

Wie schon am ersten Abend finden sich auch diesmal wieder Headlock-Host Olaf Bleich, Ex-YouTuber Kai und David Kloss von mann.TV zum Review-Talk ein. Wie gelungen ist der zweite Abend? Und wie zufrieden sind die Drei letztlich mit dem Gesamtpaket WWE Wrestlemania 36?

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQ. Oder besucht unseren brandneuen Shop bei SL Wrestling und kleidet euch mit Shirts, Hoodies oder Zipper im Headlock-Style ein.