Die große Classic-Review zum WWF SummerSlam 2000: Wie gut ist die “Biggest Party of the Summer” zwanzig Jahre später? Headlock bespricht den Event, ordnet Geschehnisse ein und liefert Hintergründe zu den Entwicklungen der Attitude-Ära.

Die Headlock-Unterstützer auf Patreon und Steady haben entschieden: In der Classic-Review besprechen wir in dieser Woche den WWF SummerSlam 2000. Die Veranstaltung rangierte knapp vor dem SummerSlam 1992 und dem von 2002.

Deshalb reisen Headlock-Host Olaf Bleich und David Kloss von mann.TV zurück in Hochzeit der Attitude-Ära: Die World Wrestling Federation hat den Konkurrenzkampf mit dem Mitkonkurrenten WCW gewonnen und das zeigt sich auch beim SummerSlam 2000. Dieser Event beinhaltet alles, was die Attitude-Ära so groß und beliebt gemacht hat: Tolles Wrestling, emotionale Storylines und spektakuläre Stunts, aber auch ganz viel Trash und zweifelhafte Gimmicks.

Die Beiden besprechen die Veranstaltung und liefern euch reichlich Background-Wissen rund um die Ansetzungen und den Status der World Wrestling Federation zur damaligen Zeit.

Im Anschluss beantworten Olaf und david zudem noch eure Fragen zu Themen wie #SpeakingOut, The Hurt Business bei RAW und Retribution bei WWE.

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

 

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQ. Oder besucht unseren brandneuen Shop bei SL Wrestling und kleidet euch mit Shirts, Hoodies oder Zipper im Headlock-Style ein.