Der Podcast-Rückblick auf die WWE Survivor Series 2021: Wieso die Survive Series vor allem für ihre aufdringliche Werbung und ein goldenes Ei im Gedächtnis bleiben wird. Headlock liefert euch den Rückblick auf den finalen Pay-Per-View des WWE-Kalenders!

Die WWE Survivor Series 2021 ist Geschichte. Aber konnte die Show nach einem eher dürftigen Aufbau trotzdem überzeugen? Headlock-Host Olaf Bleich und Ex-YouTuber Kai liefern euch ihre Eindruck des Pay-Per-Views, bei dem der “Kampf der Brands” zwischen RAW und SmackDown eigentlich im Mittelpunkt stehen sollte.

Eins steht fest: Die Survivor Series überraschte. Beispielsweise zeigte sich WWE-Boss Vince McMahon wieder vor den Kameras. Im Rahmen einer Kooperation mit Netflix ging ihm “Kleopatras Ei” verloren. Klingt kurios, ist aber nur eine der zweifelhaften Entscheidungen, die die Survivor Series prägten. Denn die dreieinhalb Stunden fühlten sich phasenweise wie die längste Werbe-Show der Welt an.

Dabei gab es auch Wrestling: Becky Lynch und Charlotte Flair hielten sich in einem gnadenlosen Match nicht zurück und stahlen den Männern die Show. Universal-Champion Roman Reigns und WWE-Champion Big E wiederum zeigten im Main Event, dass der ehemalige New-Day-Spaßvogel auch in einem ernsten Match funktionieren kann. Und die traditionellen Survivor-Series-Matches? Nun, da gab es reichlich Licht und Schatten!

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQUnd in eigener Sache: Tretet über diesen Link der Headlock-Community auf Discord bei!

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

Oder besucht einfach unseren Merch-Shop auf SL-Wrestling und erhalten mit dem Rabatt-Code “Headlock_Podcast_2021” 5 Prozent Rabatt auf eure Bestellung!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here