Das Damen-Wrestling bei AEW und WWE auf dem Prüfstand: Wie veränderte die Women’s Revolution die Wrestling-Welt? Und was spürt man davon heute noch bei WWE und AEW?

Die Women’s Revolution ist weit mehr als nur ein Produkt von WWE. Der Marktführer drückte dem Ganzen zwar seinen Stempel auf, die Bewegung im Damen-Wrestling der vergangenen Jahre entwickelte sich aber weltweit. In dieser Episode von Headlock – Der Pro Wrestling Podcast diskutieren Headlock-Host Olaf Bleich, Wrestlerin Melanie Gray und David Kloss von mann.TV über den aktuellen Stand des Damen-Wrestling bei WWE und AEW.

Besondere Einblicke liefert dabei Melanie Gray: Wie hat sich ihr Job als Wrestlerin durch die Women’s Revolution geändert? Wie wichtig war es, dass WWE dies “offiziell” machte? Und welche Probleme gingen auch damit einher? Melanie plaudert hier aus dem Nähkästchen.

Im Anschluss folgt die Abrechnung: Was hat WWE seit dem Ausruf der Women’s Revolution im Jahr 2016 richtig gemacht und was nicht? Inwiefern betrifft auch das Scheitern von NXT die Damen ganz besonders? Danach wechseln wir zu All Elite Wrestling: Hat der WWE-Rivale nach einem anfänglich schwachen Damen-Roster die Kurve bekommen und welche Chancen blieben hier vielleicht ungenutzt?

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQUnd in eigener Sache: Tretet über diesen Link der Headlock-Community auf Discord bei!

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

Oder besucht einfach unseren Merch-Shop auf SL-Wrestling und erhalten mit dem Rabatt-Code “Headlock_Podcast_2021” 5 Prozent Rabatt auf eure Bestellung!