Der große Podcast-Rückblick zu WWE Money in the Bank 2022: Titelwechsel, Überraschungen und spektakuläre Matches – Welche Entwicklungen brachte die Koffer-Show mit sich und wie überzeugend war der letzte Event vor dem WWE SummerSlam?

WWE lädt wieder zum großen Leiter- und Koffer-Match: Gleich zwei Money-in-the-Bank-Briefcases mit dem Vertrag über ein garantiertes Titel-Match warten auf neue Besitzer. In diesem Jahr gestaltete sich das Rennen um die Koffer vergleichsweise offen und so wartete WWE Money in the Bank 2022 auch mit einigen handfesten Überraschungen in seinen großen Matches auf. Aber bedeutet das auch, dass der letzte Premium Live Event vor dem SummerSlam eine überzeugende Show war?

Headlock-Host Olaf Bleich und Musterknabe Kai analysieren die Matches und die Entwicklungen von WWE Money in the Bank 2022: Was bedeutet der Ausgang des Money in the Bank Matches der Herren für die nahe und ferne Zukunft? Hat WWE mit den Ergebnissen einen Schritt in Richtung “frisches Blut” gewagt? Und wieso stahlen die Street Profits und die Usos selbst den Leiter-Matches die Show? Im Review-Podcast liefert euch Headlock die geballte Ladung Meinungen, Informationen und Fakten.

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQUnd in eigener Sache: Tretet über diesen Link der Headlock-Community auf Discord bei!