Die WWE Golden Era zelebrierte Wrestler als Superhelden und brachte Stars wie Hulk Hogan, Randy Savage, Roddy Piper oder The Undertaker in den Fokus. Shaggy Schwarz und Marcus Holzer sprechen über die größten Stars und Fehden.

Für viele Fans waren die späten Achtziger oder frühen Neunziger die ersten Berührungspunkte mit dem Wrestling. Bei WWF (damals noch WWF) dominierten damals die Larger-Than-Life-Charaktere wie Hulk Hogan, The Ultimate Warrior oder der “Macho Man” Randy Savage. In dieser Episode von Headlock – Der Pro Wrestling Podcast nehmen wir euch mit auf eine Reise zurück in diese Zeit, die WWE zu einem Massenphänomen machte.

In dieser Episode führen Michael “Shaggy” Schwarz und Wrestling-Journalist Marcus Holzer durch das Programm. Die beiden Wrestling-Historiker besprechen die wichtigsten Charaktere, Geschichten und Matches der WWF Golden Era: Welche Wrestler prägten das Programm? Was war die Ausrichtung der World Wrestling Federation zu dieser Zeit? Und wieso war sie so richtungsweisend?

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQUnd in eigener Sache: Tretet über diesen Link der Headlock-Community auf Discord bei!