The Rock, „Stone Cold“ Steve Austin oder vielleicht doch der Godfather oder die Brood: Olaf Bleich und Shaggy Schwarz diskutieren über die bunten Charaktere und die schrägen Gimmicks der legendären Attitude-Era.

Auch über zwanzig Jahre später blicken Wrestling-Fans noch mit viel Nostalgie auf den Monday Night War und im Speziellen auf die Attitude-Era zurück. Der Aufstieg von Talenten wie Dwayne „The Rock“ Johnson, Triple H oder „Stone Cold“ Steve Austin machte die Zeit ebenso einzigartig wie ungewöhnliche Charaktere wie Kane, Mankind oder The Undertaker.

Nachdem sich Headlock-Host Olaf Bleich und Michael „Shaggy“ Schwarz zuletzt bereits durch die Golden Era und die New Generation podcasteten, folgt nun die Attitude-Era. Die beiden Experten sprechen über den damaligen Richtungswechsel von WWE, vor allem aber über buntesten und schillernesten Gimmicks der damaligen Zeit.

Wieso machten gerade die Entrances einen Großteil der damaligen Faszination aus und wieso blieben etwa Charaktere wie Gangrel (bzw. The Brood) besonders lange im Gedächtnis? Wie traf WWE damals den Zeitgeist und provozierte zugleich mit Gimmicks wie dem Godfather oder Val Venis? Shaggy Schwarz und Olaf Bleich nehmen euch mit auf Zeitreise.

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon, SteadyHQ und YouTube KanalmitgliedschaftenUnd in eigener Sache: Tretet über diesen Link der Headlock-Community auf Discord bei!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein