Bessere Houseshow oder verstecktes Juwel? Headlock-Host Olaf Bleich und Melanie Gray mit dem Review-Podcast zu WWF One Night Only 1997.

In Kürze lädt WWE zu Clash At The Castle nach Cardiff, Wales. Grund genug für uns, noch einmal in früheren UK-Shows zu kramen. In dieser Classic-Review reisen wir zurück in die frühen Zeiten der Attitude-Ära: WWF One Night Only schließt an die Entwicklungen des WWF SummerSlam 1997 an und rückt die Fehde zwischen der Hart Foundation und D-Generation X in den Mittelpunkt – ja, wir sind auf dem Weg in Richtung Montreal Screwjob.

Bei WWF One Night Only nahm es der European Champion “The British Bulldog” Davey Boy Smith mit dem “Heartbreak Kid” Shawn Michaels im Main Event auf. Und auch hier wurde fleissig betrogen. Headlock-Host Olaf Bleich und Wrestlerin Melanie Gray diskutieren die Stärken und die Schwächen des dreistündigen Events und verraten: War dies eine glorifizierte Houseshow oder ein versteckter Klassiker dieser Zeit?

Hier gelangst du zum Beitrag auf unserer Patreon-Page.

Seid ihr Steady-Unterstützer?

Dann findet ihr den Podcast auf unserer Steady-Seite.