Jetzt im Update-Podcast: wXw-COO Tassilo Jung spricht im Interview über die Entwicklungen um den Streaming-Service wXwNOW: Das Ende der Plattform auf Vimeo und den Vor- und Nachteilen von YouTube.

Noch im Dezember kündigte Westside Xtreme Wrestling die längst überfällig Überarbeitung des Streaming-Dienstes wXwNOW an. Doch der Plattformanbieter Vimeo machte den Ambitionen einen Strich durch die Rechnung. Nach der außerordentlichen Kündigung stand Deutschland größte Wrestling-Promotion plötzlich ohne Streaming-Plattform da. Bereits veranstaltete Events konnten nicht veröffentlicht werden.

Kurze Zeit später kündigte man an: YouTube wird die neue Heimat von wXwNOW 2.0. Über diesen Prozess, die Vor- und Nachteile spricht wXw-COO Tassilo Jung im Update-Podcast mit Headlock-Analyst und -Interview Markus Gronemann. Nach den ausführlichen Jahresabschluss-Gesprächen bezieht Jung einmal mehr Stellung und erklärt die Hintergründe zum Wechsel von Westside Xtreme Wrestling auf YouTube.

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQUnd in eigener Sache: Tretet über diesen Link der Headlock-Community auf Discord bei!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein