Aus seiner Fehde mit Bret “Hitman” Hart kennen ihn viele noch als den Burger King, doch gemeinhin ist Jerry Lawler auch als der “King of Memphis” bekannt: Allein durch sein legendäres Programm mit Comedian Andy Kaufmann sorgte er damals in den Südstaaten für einen wahren Wrestling-Boom, auf den selbst Vince McMahon neidisch war.

In dieser Ausgabe der Helden aus der zweiten Reihe besprechen Headlock-Host Olaf Bleich und GEEKant Michael “Shaggy” Schwarz das Leben und Schaffen von Jerry “The King” Lawler: Wie wurde er eigentlich zum König? Und wieso darf man ihn nicht auf seine Tätigkeit am Kommentatorenpult beschränken?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here