Im Monday Night War hatte die WCW lange Zeit die Nase vor dem Erzrivalen WWE – dank der New World Order. Doch nach dem Ende dieser Zeit veränderte sich die Wrestling-Landschaft: Im Jahr 2002 war WWE auf der Suche nach neuen Attraktionen und da kam die New World Order gerade Recht.

Bei No Way Out 2002 debütierten Kevin Nash, Scott Hall und “Hollywood” Hulk Hogan bei WWE … doch dieser Run sollte nur von kurzzeitigem Erfolg gekrönt sein. Die New World Order bei WWE – Das ist eine Geschichte viele Probleme, Unfälle und falscher Entscheidungen. Hat es sich dennoch gelohnt? Darüber sprechen Headlock-Host Olaf Bleich und Michael “Shaggy” Schwarz in dieser FOKUS-Episode.