Der zweite Teil des großen Karriererückblicks über den legendären “Nature Boy” Ric Flair: Seine Rückkehr zur WCW, der Monday Night War und sein verspätetes Karriereende bei WWE.

Der 16-fache World-Champion ist einfach zu groß für nur einen Podcast. Deshalb veröffentlicht Headlock den Personality-Podcast über Ric Flair in zwei Teilen: Im ersten Podcast besprachen Headlock-Host Olaf Bleich und Michael “Shaggy” Schwarz die Anfänge des Nature Boys, seinen Aufstieg sowie seinen ersten Run bei WWF Anfang der Neunziger.

Der zweite Teil setzt bei seiner Rückkehr bei der WCW 1993 ein. Dort sollte sich die Landschaft nämlich ändern: Die Promotion wuchs und mit Hulk Hogan, Randy Savage und vielen anderen ehemaligen WWF-Stars begann schließlich auch der Monday Night War. Doch was bedeutete das für einen alternden Star wie den “Nature Boy” Ric Flair. Erfahrt alles über seine Feindschaft mit Eric Bischoff, die Bedeutung der Four Horsemen und die Probleme eines Flairs zur damaligen Zeit.

Wie ging es nach dem Niedergang von WCW für Ric Flair weiter: Seine Rückkehr zum Marktführer und seine Rolle als WWE-Teilhaber, Evolution und natürlich sein legendärer letzter Run mit dem abschließenden Karriere-Match gegen den “Heartbreak Kid” Shawn Michaels. Und natürlich besprechen wir auch, was nach diesem scheinbar perfekten Karriereende noch geschah und wie Flair noch heute in den Shows präsent ist.

Und in eigener Sache: Tretet über diesen Link der Headlock-Community auf Discord bei!

headlock-itunes-kopie                         headlock-rss-kopie

 

Wenn ihr Headlock ganz besonders wertschätzt, dann besucht unsere Unterstützer-Portale bei Patreon und SteadyHQ. Oder besucht unseren brandneuen Shop bei SL Wrestling und kleidet euch mit Shirts, Hoodies oder Zipper im Headlock-Style ein.